Feuerwehr

Schwarzenbek

Einsatz Nr. 65 / 2009

Freitag, 12.06.2009 16:25

Stichwort: Ölspur
Einsatzort: Grabauer Str.
Schleife: T - Telefon
  Fahrzeuge: GW-N
 

 

Einsatz Nr. 64 / 2009

Donnerstag, 11.06.2009 19:06

Stichwort: Ölspur
Einsatzort: Am Bahnhof
Schleife: F - Funk
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, RW 2, GW-N
 

 

Einsatz Nr. 63 / 2009

Donnerstag, 11.06.2009 18:42

Stichwort: Ast droht zu fallen
Einsatzort: Hamburger Str.
Schleife: 6 - Einsatz Klein 3
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, DL(A)K23/12
 

 

Einsatz Nr. 62 / 2009

Donnerstag, 11.06.2009 14:27

Stichwort: Kellerlenzen
Einsatzort: Brüggemannstr.
Schleife: T - Telefon
  Fahrzeuge:
 

 

Einsatz Nr. 61 / 2009

Freitag, 05.06.2009 16:00

Stichwort: Sicherheitswache
Einsatzort: Industriestr.
Schleife: T - Telefon
  Fahrzeuge: KdoW, LF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 60 / 2009

Montag, 01.06.2009 10:54

Stichwort: Schwelbrand
Einsatzort: Hamburger Str. , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 2 - Einsatz Mittel 1
  Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16

Etwas später oder etwas mehr Sauerstoff – und mitten in Schwarzenbek wäre am Montagmittag ein Großfeuer ausgebrochen. So blieb es bei einem Schwelbrand. Der hatte allerdings einen Schaden in Höhe von mehreren 10000 Euro zur Folge. Das Restaurant „Köz“ an der Hamburger Straße wurde dabei durch extreme Russablagerungen völlig verwüstet.

„Wir sind um 10.54 Uhr von den Betreibern alarmiert worden. Als wir vor Ort waren, war das Restaurant im Erdgeschoss stark verqualmt, offenes Feuer war nicht zu sehen“, erklärte Wehrführer Martin Schröder. Sofort erkundete ein Trupp, der sich durch Atemschutzgeräte gegen giftige Gase schützte, das Lokal. Offenbar war durch einen technischen Defekt ein Computer im Flur in Brand geraten und schwelte längere Zeit unbemerkt vor sich hin.

„Wäre mehr Sauerstoff ans Feuer gelangt, hätte der Altbau hier eine kräftige Brandlast geboten. So blieb der Brand zumindest für die Umgebung ohne Folgen“, so Schröder.

Der Schock stand Asiz und Dennis Kocoglu mittags noch ins Gesicht geschrieben: Im Gastraum, in der Küche sowie den Nebenräumen wie Lager und WC hatten schwarzer Ruß alles verwüstet. „Wir hatten erst vor einem halben Jahr umgebaut, alles war so schön geworden“, erklärte Asiz Kocoglu. „Wir wollen jetzt so schnell wie möglich wieder öffnen“, berichtete Dennis Kocoglu.

Die beiden Gastronomen waren gegen 10.50 Uhr in ihr Lokal gekommen und hatten entdeckt, dass im Inneren alles mit einer dicken Rußschicht überzogen war. Sofort forderten sie die Feuerwehr an.

20 Feuerwehrmänner waren mit vier Fahrzeugen innerhalb weniger Minuten am Einsatzort. „Das Feuer konnte sich zum Glück nicht über einen Schwelbrand hinaus entwickeln. Sonst wäre das hier nicht so glimpflich ausgegangen“, erklärte Wehrführer Martin Schröder. Dennoch muss das beliebte „Köz“ vorerst für eine aufwendige Renovierung geschlossen bleiben.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 59 / 2009

Sonntag, 31.05.2009 23:11

Stichwort: brennt Mülltonne
Einsatzort: Hamburger Str.
Schleife: 4 - Einsatz Klein 1, 5 - Einsatz Klein 2
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 58 / 2009

Samstag, 30.05.2009 01:50

Stichwort: Türöffnung
Einsatzort: Verbrüderungsring
Schleife: 6 - Einsatz Klein 3
  Fahrzeuge: MZF, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 57 / 2009

Freitag, 29.05.2009 16:55

Stichwort: Verkehrsunfall
Einsatzort: Kerntangent (Tunnel)
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: KdoW, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 56 / 2009

Mittwoch, 20.05.2009 16:35

Stichwort: Ölspur
Einsatzort: Kerntangente
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, RW 2, GW-N
 

 

Einsatz Nr. 55 / 2009

Samstag, 16.05.2009 13:50

Stichwort: Ast droht zu fallen
Einsatzort: Auf der Hörn , 21493 Elmenhorst
Schleife: 5 - Einsatz Klein 2
  Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12

Wohl bei einer der heftigen Sturmböen in den vergangenen Wochen ist ein dicker Ast in einer riesigen Kastanie in Elmenhorst abgebrochen. Am Sonnabend fiel das vertrocknete Laub an dem Ast Passanten auf. „Der Ast ragte genau über den Gehweg und die Fahrbahn, so dass wir hier etwas tun mussten, um eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer auszuschließen“, sagte Elmenhorst Wehrführer Michael Wittkamp.

Weil er und seine Kameraden den massiven Ast in gut zehn Metern Höhe vom Boden aus nicht gefahrlos erreichen konnten, forderten sie Unterstützung aus Schwarzenbek an. Aus der Drehleiter wurde in luftige Höhe mit einer Motorkettensäge der mehrere Meter lange abgebrochene Ast vollständig gekappt. Auch andere Äste der 20 Meter hohen Kastanie mussten abgenommen werden, weil sie ebenfalls eine Gefahr darstellten. Nach dem Absägen zeigten sich faule Stellen im Holz. Die Straße „Auf der Horst“ war deshalb während des Einsatzes eine Stunde lang voll gesperrt.

Die mächtige Kastanie gab der Wohnanlage „Kastanienbrunnen“ ihren Namen.
„Wir unterstützen unsere Kameraden gerne, wenn dort Bedarf besteht. Man kann ja Geräte und Fahrzeuge wie die Drehleiter nicht überall vorhalten“, sagte Schwarzenbeks Wehrführer Martin Schröder.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 54 / 2009

Mittwoch, 13.05.2009 01:03

Stichwort: Containerbrand
Einsatzort: Compestr. , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 4 - Einsatz Klein 1
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16

Die unheimliche Brandserie, die seit Monatsbeginn die Schwarzenbeker Feuerwehrmänner in Atem hält, geht weiter. Am Mittwoch um 1.03 Uhr mussten die Retter erneut zur Compestraße ausrücken. Wieder stand ein Container in Flammen .Es war das zehnte Feuer in diesem Monat, mindestens neun davon scheinen auf einen Brandstifter zurück zu gehen.

Diesmal loderten die Flammen in einem mit Deckeln verschlossenen Muldencontainer, in dem der Sky-Markt Kunststoffmüll sammelt. „Der Container stand direkt an der Laderampe, was den Fall wiederum nicht ganz ungefährlich macht“, sagt Berend Langeloh, Einsatzleiter der Feuerwehr. Nur weil er und seine Kameraden schnell mit zwei Fahrzeugen vor Ort waren, konnte ein Übergreifen des Feuers verhindert werde.

Schon vor einer Woche hatte auf dem Sky-Parkplatz ein Container, damals für Altpapier, gebrannt. Nur 100 Meter entfernt befindet sich an der Compestraße die Polizeizentralstation. Doch die Beamten haben bisher keine Hinweise auf den oder die Brandstifter, die immer nachts ihr Unwesen treiben.

 

 

Einsatz Nr. 53 / 2009

Dienstag, 12.05.2009 20:46

Stichwort: Personensuche
Einsatzort:
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge:
 

 

Einsatz Nr. 52 / 2009

Sonntag, 10.05.2009 23:51

Stichwort: Feuer klein
Einsatzort: Kerntangente
Schleife: 6 - Einsatz Klein 3
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 51 / 2009

Sonntag, 10.05.2009 12:00

Stichwort: Sturmschaden
Einsatzort: Kasseburg
Schleife: T - Telefon
  Fahrzeuge: DL(A)K23/12
 

 

Einsatz Nr. 50 / 2009

Samstag, 09.05.2009 19:01

Stichwort: Feuer klein
Einsatzort: Kollower Str. , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 5 - Einsatz Klein 2
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16

Kurioser Jubiläums-Einsatz für die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbek: Der 50. Einsatz in diesem Jahr führte die Retter am Sonnabend gegen 19 Uhr zu einer brennenden Einweggrillschale aus Aluminium. Nach einem gemütlichen Grillabend hatten die Nutzer die Schale brennend an der Kollower Straße beim Regenrückhaltebecken zurück gelassen. „Noch vor unserem Eintreffen löschte eine andere Grillgesellschaft das Feuer mit Bier“, berichtete Einsatzleiter Berend Langeloh. Gemeldet war ursprünglich erneut ein Containerbrand am Sammelplatz.

 

 

Einsatz Nr. 49 / 2009

Freitag, 08.05.2009 20:55

Stichwort: Bauzaun gesichert
Einsatzort: Berliner Str. , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß, F - Funk
  Fahrzeuge:

Vier Mal mussten Schwarzenbeks Feuerwehrmänner am Freitagabend zu Sturmeinsätzen ausrücken. Die Einsätze liefen zwischen 20.24 und 20.55 Uhr auf. Die Kleinalarmschleife 4 hatte die Kameraden zum Einsatz gerufen.

An der Bundesstraße 207 Richtung Elmenhorst musste ein Baum von der Fahrbahn gerumt weden, ebenso an der Frankfurter Straße. An der Berliner Straße und an der Schmiedestraße mussten umgestürzte Bauzäune aufgerichtet werden.

Gegen 20.20 Uhr war ein nur wenige Minuten dauerndes Sturmtief über Teile des Kreises Herzogtum Lauenburg hinweg gezogen. Die Feuerwehren mussten kreisweit mehr als 20 Einsätze abarbeiten.

Die FF Schwarzenbek war mit dem Mehrzweckfahrzeug (MZF), dem Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF) 20/16 sowie dem Rüstwagen (RW) 2 knapp eine Stunde lang im Einsatz.

 

 

Einsatz Nr. 48 / 2009

Freitag, 08.05.2009 20:40

Stichwort: Bauzaun gesichert
Einsatzort: Schmiedestr.
Schleife: F - Funk
  Fahrzeuge: RW 2
 

 

Einsatz Nr. 47 / 2009

Freitag, 08.05.2009 20:28

Stichwort: Baum auf Straße
Einsatzort: B 207
Schleife: F - Funk
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 46 / 2009

Freitag, 08.05.2009 20:24

Stichwort: Baum auf Straße
Einsatzort: Frankfurter Str.
Schleife: 4 - Einsatz Klein 1
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, RW 2
 

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT DATENSCHUTZ IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren