Feuerwehr

Schwarzenbek

Einsatz Nr. 80 / 2010

Sonntag, 15.08.2010 21:34

Stichwort: Straße überflutet
Einsatzort: Kollower Str.
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: RW 2, TLF 16/25
 

 

Einsatz Nr. 79 / 2010

Sonntag, 15.08.2010 20:37

Stichwort: Brennt Reetdachhaus
Einsatzort: Alte Dorfstraße , 21514 Bröthen
Schleife: 5 - Einsatz Klein 2
  Fahrzeuge: KdoW, DL(A)K23/12, HLF 20/16, GW-N

Zur Unterstützung der Kameraden der FF Bröthen mussten zahlreiche weitere Feuerwehren, darunter die FF Schwarzenbek, am Sonntagabend zu einem Großfeuer ausrücken. Möglicherweise durch einen Blitzschlag war gegen 20.25 Uhr das Reetdach eines Wohnhauses an der Alten Dorfstraße in Brand geraten.

Als die ersten Einsatzkräfte auf der Anfahrt waren, stand das Dach bereits teilweise in Flammen. Um den Brand besser löschen zu können, wurde um 20.37 Uhr aus Schwarzenbek die Drehleiter nachgefordert. Für das Leihmodell, das aus einer Fachwerkstatt ausgeliehen ist, weil die eigene Schwarzenbeker Drehleiter dort zur Inspektion ist, war es bereits der dritte Großbrand innerhalb von drei Wochen. „Wir haben über die Drehleiter Netzwasser eingesetzt, das durch die Zugabe von ganz wenig Löschschaum eine bessere Löschwirkung erzielt als reines Wasser“, erklärte Zugführer Karsten Lünse, der den Einsatzabschnitt der Schwarzenbeker Wehr leitete. Später kam auch noch aus Mölln eine zweite Drehleiter an dem Reetdach zum Einsatz.

Offenbar hatte ein Blitz in den Bindedraht eingeschlagen, mit dem die Reetbündel an die Dachlatten genäht sind. Dadurch hatte sich eine enorme Hitze entwickelt und an mehreren Stellen kleinere Brände in der Dachdeckung ausgelöst. Mühsam musste deshalb das Reet aufgenommen werden.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 78 / 2010

Samstag, 14.08.2010 09:42

Stichwort: Ölspur
Einsatzort: Kollower Str.
Schleife: 4 - Einsatz Klein 1
  Fahrzeuge: RW 2, GW-N
 

 

Einsatz Nr. 77 / 2010

Donnerstag, 12.08.2010 10:52

Stichwort: BMA - Essen auf Herd
Einsatzort: Hamburger Str.
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 76 / 2010

Freitag, 06.08.2010 10:38

Stichwort: Person im Aufzug
Einsatzort: Hamburger Str.
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: KdoW, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 75 / 2010

Mittwoch, 04.08.2010 14:49

Stichwort: BMA
Einsatzort: Buschkoppel
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, DL(A)K23/12
 

 

Einsatz Nr. 74 / 2010

Dienstag, 03.08.2010 08:18

Stichwort: BMA
Einsatzort: Grabauer Str.
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, DL(A)K23/12
 

 

Einsatz Nr. 73 / 2010

Samstag, 31.07.2010 17:35

Stichwort: BMA
Einsatzort: Hans-Koch-Ring
Schleife: 3 - Einsatz Mittel 2
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, DL(A)K23/12
 

 

Einsatz Nr. 72 / 2010

Freitag, 30.07.2010 16:18

Stichwort: BMA - Essen auf Herd
Einsatzort: Hamburger Str.
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, DL(A)K23/12
 

 

Einsatz Nr. 71 / 2010

Freitag, 30.07.2010 00:34

Stichwort: Brennt Gebäude
Einsatzort: Möllner Straße , 22958 Kuddewörde
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: KdoW, MZF, TLF 16/25, DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 70 / 2010

Donnerstag, 29.07.2010 13:07

Stichwort: Brennt Linienbus
Einsatzort: Königsberger Allee
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, RW 2, LF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 69 / 2010

Mittwoch, 28.07.2010 12:29

Stichwort: Kleinfeuer
Einsatzort: Feldstr.
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 68 / 2010

Montag, 26.07.2010 23:02

Stichwort: Brennt Unrat
Einsatzort: Möllner Str.
Schleife: 6 - Einsatz Klein 3
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 67 / 2010

Dienstag, 20.07.2010 19:08

Stichwort: Brennt Bauernhof
Einsatzort: Bahnhofstraße , 21493 Möhnsen
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: KdoW, MZF, TLF 16/25, DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16, RW 2, ReakErkTrKw

In Möhnsen hat am Dienstagabend ein Großbrand den Stalltrakt eines Bauernhofes völlig zerstört. Die Brandursache war auch am Mittwoch noch unklar, der Schaden wurde auf 250.000 Euro geschätzt. Mehr als 100 Feuerwehrleute aus den Wehren Möhnsen, Schwarzenbek, Havekost, Basthorst, Hamfelde, Kasseburg, Kollow, Sahms und Elmenhorst löschten stundenlang.

Gegen 19.15 Uhr hatten zuerst Polizisten aus dem Luftlinie 20 Kilometer entfernten Geesthacht den Brand gemeldet. Sie sahen von der Mercatorstraße aus in nordöstlicher Richtung eine gewaltige Rauchsäule über dem Sachsenwald aufsteigen. Augenblicke später gingen bei den Leitstellen von Feuerwehr und Polizei auch immer mehr Notrufe ein. An der Bahnhofstraße in Möhnsen war der 15 mal 25 Meter große Stalltrakt eines Bauernhofes in Brand geraten. Die Flammen fraßen sich rasend schnell durch die hölzerne Konstruktion, fanden in Erntevorräten und großen Mengen gelagertem Brennholz reichlich Nahrung. Das Feuer drohte, auf den direkt angrenzenden Wohnteil überzugreifen.

An der Brandwand wurde zunächst eine Drehleiter in Stellung gebracht. Ungewöhnlich: Die FF Schwarzenbek rückte mit einem Ersatzfahrzeug an, weil die eigene DLK 23-12 zurzeit bei Magirus zur Inspektion ist. Vom Korb der Drehleiter aus wurde Druckluftschaum eingesetzt. Vom Boden aus setzten mehrere Trupps, teilweise unter Atemschutz, zehn Strahlrohre ein. Löschwasser wurde aus mehreren Teichen gefördert, der Hydrant direkt am Brandobjekt hatte einen zu kleinen Querschnitt für den enormen Löschwasserbedarf.

Schon kurz nach Beginn der Löscharbeiten stürzte die vordere Fassade krachend ein. Daraufhin erhielten die Flammen mehr Sauerstoff, so dass sie meterhoch aufloderten.

Bei Temperaturen von knapp 30 Grad hatte Möhnsens Wehrführer Werner Schneider den Bürgermeister gebeten, die Einsatzkräfte mit Getränken zu versorgen. Das hat einwandfrei geklappt, mehrere Kisten mit Wasser und Schorle standen innerhalb kürzester Zeit vor allem für die Atemschutzgeräteträger zur Verfügung.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 66 / 2010

Samstag, 17.07.2010 12:35

Stichwort: Feuer in Lagerhalle
Einsatzort: Schmiedestraße , 21493 Lanken
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: KdoW, TLF 16/25, DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16, ReakErkTrKw

Alarm für die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbek und fast alle Wehren des Amtes Schwarzenbek-Land: Am Sonnabend um 12.35 Uhr hatte die Integrierte Regionalleitstelle Süd in Bad Oldesloe Großalarm ausgelöst. Erste Notrufe ließen einen Großbrand im Lankener Gewerbegebiet vermuten. Örtlich zuständig ist hier die FF Elmenhorst, zu deren Unterstützung sich mehr als 100 Feuerwehrleute mit mehr als 20 Fahrzeugen auf den Weg machten.

In der Betriebshalle einer Autoverwertung waren offenbar bei Arbeiten mit einem Schneidbrenner einige Fahrzeugteile in Brand geraten. Eine weithin sichtbare Rauchwolke stand über dem Gewerbegebiet.

Obwohl sch die Zufahrt auf dem Autohof-Gelände wegen abgestellter Altfahrzeuge und Ersatzteile schwierig gestaltete, konnten die Trupps, die sich durch Atemschutzgeräte gegen den Rauch schützten, die Flammen in der Halle schnell unter Kontrolle bringen. Ein Brand auf dem Außengelände der Autoverwertung würde nach Einschätzung der Einsatzkräfte innerhalb weniger Minuten eine Großzahl von ausgeschlachteten Autos erfassen, die teilweise in mehreren Lagen übereinander gestapelt sind. Ein Übergreifen der Flammen konnte diesmal durch den schnellen Einsatz verhindert werden.

 

 

Einsatz Nr. 65 / 2010

Freitag, 16.07.2010 12:39

Stichwort: Flächenbrand
Einsatzort: Siebeneichen , 21514 Siebeneichen
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: TLF 16/25, LF 20/16

Großbrand am Freitag gegen 12.30 Uhr auf einem Feld an der Landesstraße 200 zwischen Büchen und Siebeneichen: Ein mehrere Hektar großes Getreidefeld und ein Mähdrescher gingen in Flammen auf. Zur Unterstützung der benachbarten Wehren rückten auch die Kameraden der FF Schwarzenbek mit den Wasser führenden Fahrzeugen aus, weil sich auf dem abgelegenen Feld die Löschwasserversorgung schwierig gestaltete. Im Pendelverkehr wurden die Fahrzeuge eingesetzt, um Löschwasser für den Einsatz bereitzustellen. Der Einsatz wurde vor Ort durch die Technische Einsatzleitung des Kreisfeuerwehrverbandes koordiniert. Im Einsatz waren unter anderem auch die Wehren aus Büchen, Siebeneichen, Güster, Roseburg und Groß Pampau.

 

 

Einsatz Nr. 64 / 2010

Samstag, 10.07.2010 17:18

Stichwort: Wohnungsbrand
Einsatzort: Kollower Str. , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß, 2 - Einsatz Mittel 1
  Fahrzeuge: KdoW, DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16, ReakErkTrKw

Alarm an der Kollower Straße: Am Sonnabend ist in einem Mehrfamilienhaus im Zimmer einer Wohngemeinschaft plötzlich ein Fernseher in Flammen aufgegangen. Umgehend alarmierte eine Bewohnerin um 17.15 Uhr die Feuerwehr. Die ehrenamtlichen Retter der Stadt machten sich mit dem Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug, der Drehleiter, dem Löschgruppenfahrzeug und dem Erkunder auf den Weg.

„Als wir an der Einsatzstelle waren, schlugen bereits Flammen aus einer geplatzten Scheibe des Wohnzimmers“, sagte Jan Piossek, Gruppenführer der Schwarzenbeker Wehr. Die Scheibe hatte der Hitze des Feuers, das sich innerhalb weniger Minuten auf die gesamte Zimmereinrichtung ausgebreitet hatte, nicht mehr standhalten können.

Weil anfangs noch zwei Bewohner als vermisst galten, wurde die Kollower Wehr zur Unterstützung angefordert. Doch die Bewohner waren nicht zuhause.

Den Brand konnten drei Atemschutz-Trupps dann schnell löschen. Die Bewohnerin musste mit leichten Verletzungen ins Geesthachter Johanniter-Krankenhaus gebracht werden.

Nach dem Ende der Löscharbeiten gegen 18.45 Uhr wurde die Einsatzstelle an die Beamten der Polizeizentralstation Schwarzenbek und die Ermittler des Zentralen Kriminaldauerdienstes aus Lübeck übergeben.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 63 / 2010

Samstag, 10.07.2010 02:28

Stichwort: Türöffnung
Einsatzort: Verbrüderungsring
Schleife: 5 - Einsatz Klein 2
  Fahrzeuge: MZF, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 62 / 2010

Mittwoch, 07.07.2010 22:58

Stichwort: Gasgeruch
Einsatzort: Düsternhorst , 21493 Schwarzenbek
Schleife: E - Erkunder
  Fahrzeuge: KdoW, MZF, HLF 20/16, ReakErkTrKw

Alarm für die Erkunder-Einheit der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbek am Mittwochabend: Um 22.58 Uhr löste die Leitstelle Alarm aus, weil in einem Haus an der Düsternhorst von den Bewohnern Gasgeruch festgestellt wurde. Mit dem Erkundungsfahrzeug, dem Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug und dem Mehrzweckfahrzeug rückten die Gefahrgutspezialisten der Feuerwehr aus.

„Ein Trupp, der sich durch Atemschutzgeräte geschützt hatte, ging zur Erkundung der Situation mit Messgeräten in den Keller des betroffenen Hauses vor“, berichtet Zugführer Karsten Lünse, der Einsatzleiter vom Dienst. Die Messgeräte schlugen an, sie registrierten einen Gasanteil von drei Prozent. Vorsorglich wurde die Einsatzstelle abgesperrt, und der Energieversorger hinzugezogen. „Am Tag zuvor soll durch einen Heizungsmonteur an der Gastherme gearbeitet worden sein“, so Lünse. Möglicherweise trat daraufhin aufgrund eines Defekts Gas aus.

Nachdem der Energieversorger die Gaszufuhr abgeschiebert hatte, belüftete die Feuerwehr das Gebäude, um eine mögliche Explosionsgefahr auszuschließen. Nun müssen Fachleute die Gastherme überprüfen.

 

 

Einsatz Nr. 61 / 2010

Montag, 05.07.2010 18:11

Stichwort: Ast droht zu fallen
Einsatzort: Eichenweg
Schleife: T - Telefon
  Fahrzeuge: DL(A)K23/12
 

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren