Feuerwehr

Schwarzenbek

Einsatz Nr. 20 / 2014

Freitag, 21.02.2014 11:00

Stichwort: Feuer Mittel
Einsatzort: Am Bahnhof , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16

Am Freitagvormittag rückten die Feuerwehrleute mit dem Stichwort "Kellerbrand" aus. Gegen 11.15 Uhr ging es in ein Mehrfamilienhaus am Bahnhof. Dort gab es im Keller einen Schwelbrand an einer elektrischen Leitung. Das Feuer war schnell gelöscht und auch den Rauch hatten die Einsatzkräfte schnell aus dem Gebäude befördert.

 

 

Einsatz Nr. 19 / 2014

Freitag, 21.02.2014 08:21

Stichwort: Umwelt Land Klein
Einsatzort: Stadtgebiet , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MTW, HLF 20/16, RW 2, GW-N

Eine massive Verunreinigung der Straßen mit Dieselkraftstoff hat am Freitagmorgen im Stadtgebiet von Schwarzenbek für Behinderungen gesorgt. 20 Feuerwehrleute waren eine Stunde lang im Einsatz, um die Rutschgefahr auf dem schmierigen Asphalt mit Bindemittel zu dämpfen.

Vermutlich hatte ein Bus in den Kurven seiner Fahrstrecke den Diesel verloren.  Das haben wir mehrfach im Jahr, weil die Fahrer scheinbar nicht in der Lage sind, die Tankverschlüsse vernünftig zu schließen. In den Kurven schwappt dann immer nach dem Volltanken Diesel aus dem Tank , berichtet Ordnungsamtsleiter Hans-Jürgen Stribrny.

 Eigentlich ist es unglaublich, dass wir immer wieder wegen solcher Nachlässigkeiten ausrücken müssen. Die Kameraden müssen aus der Freizeit oder vom Arbeitsplatz kommen, weil einfach schlampig gearbeitet wird , erklärt Feuerwehrchef Martin Schröder. So waren die Besatzungen von vier Einsatzwagen eine Stunde damit beschäftigt, unter anderem am Bahnhof, an der Grabauer Straße, im Bereich des Tunnels an der Kerntangente, an der Compestraße und an der Lauenburger Straße die Dieselspur abzustreuen.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 18 / 2014

Donnerstag, 20.02.2014 20:32

Stichwort: Feuer Mittel
Einsatzort: Verbrüderungsring , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 2 - Einsatz Mittel 1
  Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16, RW 2

Helle Aufregung am Donnerstagabend am Verbrüderungsring: Im Keller eines Mehrfamilienhauses vermuteten Anwohner ein Feuer. Daraufhin rückten die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei mit einem Großaufgebot an. "Es hat verbrannt gerochen und es wurden vorsorglich alle Kellerräume geöffnet und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, wir konnten aber keine Feststellung mehr treffen,", berichtete Feuerwehr-Zugführer Jan Piossek, der den Einsatz gegen 20.45 Uhr leitete.

 

 

Einsatz Nr. 17 / 2014

Donnerstag, 20.02.2014 15:38

Stichwort: BMA
Einsatzort: Industriestraße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 16 / 2014

Dienstag, 18.02.2014 17:51

Stichwort: Containerbrand
Einsatzort: Lankener Weg , 21493 Elmenhorst
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, TLF 16/25, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 15 / 2014

Dienstag, 18.02.2014 12:05

Stichwort: BMA
Einsatzort: Körnerplatz , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 14 / 2014

Donnerstag, 13.02.2014 19:00

Stichwort: Wasser in Wohnung
Einsatzort: Berliner Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 3 - Einsatz Mittel 2
  Fahrzeuge: MZF, TLF 16/25, HLF 20/16, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 13 / 2014

Samstag, 01.02.2014 16:23

Stichwort: Türöffnung
Einsatzort: Königsberger Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 5 - Einsatz Klein 2
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 12 / 2014

Freitag, 31.01.2014 15:25

Stichwort: BMA
Einsatzort: Grabauer Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 11 / 2014

Freitag, 31.01.2014 13:01

Stichwort: Türöffnung
Einsatzort: Kollower Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 10 / 2014

Sonntag, 26.01.2014 00:36

Stichwort: Person im Aufzug
Einsatzort: Stettiner Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 4 - Einsatz Klein 1
  Fahrzeuge: HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 9 / 2014

Samstag, 25.01.2014 12:26

Stichwort: Ölspur
Einsatzort: Brüggemannstraße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 6 - Einsatz Klein 3
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 8 / 2014

Samstag, 18.01.2014 20:43

Stichwort: Türöffnung
Einsatzort: Verbrüderungsring , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 5 - Einsatz Klein 2
  Fahrzeuge: HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 7 / 2014

Samstag, 18.01.2014 03:31

Stichwort: Rauchmelderalarm
Einsatzort: Sachsenwaldring , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß, 2 - Einsatz Mittel 1
  Fahrzeuge: HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 6 / 2014

Dienstag, 14.01.2014 17:38

Stichwort: Containerbrand
Einsatzort: Industriestraße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, LF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 5 / 2014

Montag, 13.01.2014 12:57

Stichwort: Rauchmelderalarm
Einsatzort: Verbrüderungsring , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 4 / 2014

Samstag, 11.01.2014 19:35

Stichwort: Türöffnung
Einsatzort: Ricarda-Huch-Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 4 - Einsatz Klein 1
  Fahrzeuge: KdoW, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 3 / 2014

Montag, 06.01.2014 10:16

Stichwort: BMA
Einsatzort: Körnerplatz , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 2 / 2014

Mittwoch, 01.01.2014 16:29

Stichwort: Verkehrsunfall PKL
Einsatzort: B404 - Kerntangente , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, RW 2

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Zubringer-Nord sind am Mittwochabend drei Menschen schwer verletzt worden. Die Bundesstraße 404 musste zwischen den Abzweigungen nach Havekost und ins Wohngebiet  Im Strange von der Polizei wegen der Rettungs- und Aufräumarbeiten 45 Minuten lang voll gesperrt werden.

Eine 60 Jahre alte Autofahrerin hatte am Ausgang der scharfen Rechtskurve aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über ihren Wagen verloren und war in den Gegenverkehr geraten. Der Ford Ka der Frau aus Hockenheim stellte sich dort quer und schleuderte direkt vor den Mazda Demio eines Lauenburgs (20), der ihr aus der Stadt entgegen kam. Der Mazda raste mit voller Wucht in die Beifahrerseite des Ford.

Die Frau am Steuer wurde dabei eingeklemmt und musste mit Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen schonend von den Schwarzenbeker Feuerwehrmännern mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Kleinwagen befreit werden. Auch die beiden Männer im Mazda erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Beim Fahrer besteht der Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen, bei seinem 24 Jahre alten Beifahrer gehen die Ärzte von inneren Verletzungen aus.

Die beiden Autos trugen nach Einschätzung der Polizei jeweils einen Totalschaden davon, den Schaden schätzten die Beamten auf 12.000 Euro.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 1 / 2014

Mittwoch, 01.01.2014 02:51

Stichwort: Dachstuhlbrand
Einsatzort: BIsmarckstraße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, TLF 16/25, DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16, GW-N

Einen im wahrsten Sinne des Wortes heißen Jahreswechsel haben die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schwarzenbek, des Rettungsdienstes und der Polizei erlebt. In Schwarzenbek waren 70 Feuerwehrleute aus fünf Wehren am frühen Neujahrsmorgen vier Stunden lang im Großeinsatz, nachdem an der Bismarckstraße ein Feuer ausgebrochen war. Ein Retter zog sich dabei einen Muskelriss zu. Der Schaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

Der Einsatz begann gegen 3 Uhr am Morgen. Ein nahezu neuwertiger Mercedes Kombi der C-Klasse, der erst 4000 Kilometer gelaufen hatte, stand in einem Carport in Flammen. Das Feuer breitete sich rasend schnell aus und erfasste auch ein hölzernes Gartenhaus auf dem benachbarten Grundstück sowie den Dachstuhl eines Wohnhauses.  Durch den Einsatz von Druckluftschaum hatten wir den Brand zwar schnell unter Kontrolle, allerdings gestaltete es sich mühsam, im Dachstuhl alle Brandester freizulegen und abzulöschen , erklärte Einsatzleiter Karsten Lünse von der Schwarzenbeker Feuerwehr. Er forderte deshalb Unterstützung aus Kollow, Elmenhorst, Grabau und Sahms an. Lünse:  Durch den Löschschaum ist das Haus nahezu trocken geblieben, Wasserschaden gibt es dort so gut wie nicht.

Von der Bismarckstraße und der Schäferkoppel aus bekämpften die Retter den Brand mit vier Strahlrohren. Eines wurde an der Bismarckstraße vorgenommen, um ein durch Funkenflug gefährdetes Reetdachhaus zu schützen.  Toll, dass das geklappt hat , sagte Sven Hems, der die Immobilie gerade erworben hat. Der während der Löscharbeiten verletzte Feuerwehrmann wurde vor Ort von der Besatzung eines Rettungswagens versorgt und dann ins Johanniter-Krankenhaus gebracht. Die Brandursache war zunächst unklar.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren