Feuerwehr

Schwarzenbek

Zur Galerie, Bild anklicken

Florian Lauenburg 30-67-01 » GW-N


Typ: Gerätewagen-Nachschub
Fahrgestell: MAN 8.163 LC
Leistung: 155 PS
Gesamtgewicht: 7,5 to
Baujahr: 2000
Aufbauhersteller: Junge

Der GeräteWagen Nachschub dient zum Befördern von Personal und Material. Mit diesem Fahrzeug werden u. a. Spezialgeräte und weitere Ausrüstungsgegenstände, teilweise in Gitterboxen, an die Einsatzstelle transportiert, die in diesen Mengen bzw. aufgrund des Platzbedarfs nicht auf anderen Fahrzeugen mitgeführt werden können, wie z. B. große Mengen Ölbindemittel, weitere Schläuche, Schaummittel, Atemschutzreserveflaschen, aufblasbares Rettungszelt, Pahl- und Rüsthölzer, Bahn-Transportwagen Strasse / Schiene, Auffangfässer, etc. Das Be- und Entladen des Fahrzeugs erleichtert eine Ladebordwand, die für eine Belastung von 1,0 t ausgelegt ist. Eine Rückfahrkamera am Heck sorgt für sicheres Rangieren. Das vorhandene Gitterboxensystem hat sich bewährt und wird noch weiter ausgebaut.

Beladung:

Pumpe:
Wassersauger
.
Löschmittel:
1x Pulverlöscher PG 12, CLASS A SCHAUM, AFFF - SCHAUM, MB Schaummittel, Pulver und CO2
.
Funk:
1x MRT 2x HRT, eins davon in Aktivladeschale
.
Leitern:
-
.
Rettungsgerät:
Kettensäge
.
Atemschutz:
Atemschutzflaschen
.
Stromerzeuger:
5 kVA Generator
.
Beleuchtung:
2x 1000W Strahler
.
Schutzausrüstung:
-
.
Messgeräte:
-
.
Sonstiges:
Kanaldichtkissen, Sandsäcke, Rollschläuche B/C, Schlauchhaspel B, Schmutzwanne, Ölbinder Strasse, Ölbinder Wasser, Überfass, Holz (Latten, OSB etc.), Sturmeinsatz (Baufolie etc.), Wagen Strasse/Bahn, Autoflug Rettungszelt, div. Rüst und Pahlhölzer, Wintereinsatz (Salz), div. Kraftstoffkanister, Tische und Bänke
.

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren