Feuerwehr

Schwarzenbek

Jedes Jahr registrieren die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst zum Jahreswechsel schwere Unglücke. Durch falsche Gefahreneinschätzung, unsachgemäßen Umgang und Leichtfertigkeit kommt es zu Bränden und Verletzungen. Die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek gibt Tipps, wie Unglücke beim Umgang mit Feuerwerk zum Jahreswechsel an Silvester vermieden werden können. Sollte
es trotz aller Vorsicht zu einer Verletzung oder einem Brand kommen, sollte über die Notrufnummer 112 umgehend Hilfe angefordert werden.
Die Einsatzkräfte sind in der Silvesternacht wie gewohnt jederzeit einsatzbereit.


Durch falsche Gefahreneinschätzung und unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern ereignen sich jedes Jahr viele Unfälle. Oftmals bleibt es nicht nur bei ein paar Narben. Verlorenes Augenlicht, beschädigte Trommelfelle und durch Verbrennungen entstellte Gesichtspartien gehen auf das Konto des größten, alljährlich stattfindenden Feuerwerk der Amateure!

Brände, verursacht durch Leichtsinn, und mangelnde Sorgfalt beim Abbrennen von Feuerwerkskörpern richten jährlich Schäden in Millionenhöhe an.

Damit alle Menschen einen guten Start ins neue Jahr haben beachten Sie beim Umgang mit Silvesterfeuerwerk bitte die folgende Hinweise:

Eltern sollten die Einhaltung der Altersvorschriften und der gesetzlich erlaubten Abbrennzeiten überwachen (31. Dezember + 1. Januar).

Kinder müssen auf die Gefahren von Knallkörpern und Raketen hingewiesen werden.

Lesen und beachten Sie unbedingt die Gebrauchsanleitung der Feuerwerkskörper.

Nur von der Bundesanstalt für Materialprüfung (BAM) geprüfte und zugelassene pyrotechnische Gegenstände kaufen und zünden

Zünden Sie pyrotechnische Gegenstände nicht in der Nähe von Gebäuden, und werfen Sie sie nicht in Fenster, Türen, Zwischenräume oder auf Dächer - selbstverständlich auch nicht auf Menschen oder Tiere.

Zu Altenheimen und Krankenhäusern muss ein Abstand von 200 Metern eingehalten werden

Halten Sie Fenster und Türen zur Jahreswende geschlossen.

Starten Sie Raketen nur aus einer standsicheren Flasche oder einem Rohr senkrecht nach oben.

Gefahr besteht auch durch verirrte Raketen, die auf Balkonen unbemerkt Brände auslösen können.

Entzünden Sie Tischfeuerwerk nur auf nichtbrennbaren Unterlagen (z. B. Teller).

Lassen Sie Wunderkerzen von Ihren Kindern nur im Freien und unter Aufsicht abbrennen.

Fassen Sie Blindgänger nicht an, öffnen oder zünden Sie diese nicht nocheinmal.

Für den Notfall ein geeignetes Löschmittel bereithalten (Feuerlöscher oder
Eimer mit Wasser)

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren