Feuerwehr

Schwarzenbek

     
   
     

Ausbildung der Mannschaft bei der Feuerwehr Schwarzenbek:

Unser Übungsdienst findet alle 14 Tage von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr im Gerätehaus statt.

Für die Übungsdienste wird die Mannschaft auf die 6 Gruppenführer und Ihre Stellvertretung verteilt. Diese Gruppen bleiben für 1 Jahr zusammen, danach werden sie wieder neu gemischt.

Den 6 Gruppe wird für 4 Dienste ein Fahrzeuge zugeteilt. Für drei der 4 Dienste werden Themen vorgegeben, der 4 Dienst steht den Gruppen- und Zugführern als ZBV Dienst zur verfügung.

Nach solch einem 4 Dienste-Rhythmus wechseln die Gruppen auf ein anderes Fahrzeug.

Während der Übungsdienste werden z.B. folgende Themen unterrichtet:

- Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen auf Straße und Schiene
- Technische Hilfeleistung bei Arbeitsunfällen
- Atemschutzausbildung
- Brandbekämpfung & Personensuche im Innenangriff
- Be- & Entlüftung von Gebäuden
- Löschmittel
- Allgemeine Maschinisten-Ausbildung
- Drehleitermaschinisten-Ausbildung
- Allgemeine Gefahrgut-Ausbildung
- Tragbare Leitern
- Wasserrettung
- UVV
- Erste Hilfe an der Einsatzstelle

Neben dem Übungsdienst gibt es auch weiter Ausbildungstermine wie z.B. die Gefahrgut-, Erkunder- und Atemschutzdienste. Bei diesen wird dann speziell für Mitglieder des LZ-G bzw. Atemschutzgeräteträger Ausbildung betrieben, wie z.B. Besuch des Brandgewöhnungs- und Flash-Over Containers, Umgang mit Gefahrgütern, Suchtechniken in Gebäuden, Umgang WBK, Gefahrgutdatenbanken etc.

Es werden im laufe des Jahres auch immer wieder weitere Sonderdienste angeboten, wie z.B. spezielle DLK Ausbildung, Kettensägen- Ausbildung etc., dies wird dann gemacht, wenn die 2 Std. eines Übungsdienstes nicht ausreichen und man die Ausbildung nicht auf 2, 3 oder mehr Dienste ausdehnen möchte oder kann.

Jeden Donnerstag wird Feuerwehr Sport angeboten.

Für die Anwärterausbildung werden die Anwärter der Feuerwehr Schwarzenbek zur Anwärterausbildung des Amtes Schwarzenbek Land geschickt.

Die Lehrgänge zur Truppführer-, Maschinisten-, Atemschutz-, Gefahrgut-, Technische Hilfeleistung-, Motorkettensägen-, Funk- und Feuerwehsanitäter-Ausbildung findet an der Kreisfeuerwehrzentrale Herzogtum Lauenburg in Elmenhorst statt. Für die weiteren Lehrgänge (Gruppenführer, Zugführer, GSG 2, etc.) muss die Landesfeuerwehrschule in Harislee besucht werden.

Weiterbildung der Ausbilder (Wehrführung, Zugführung und Gruppenführung):

Um die Ausbilder der Feuerwehr Schwarzenbek weiterzubilden, findet alle 2 Monate eine Fort- und Weiterbildung statt. In der 2 Std. dauernden Veranstaltung wird ein Thema, welches im vor Wege festgelegt wurde, durch einen Referenten aus den eigenen Reihen oder auch durch Externe Ausbildern vorgestellt.

 

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT DATENSCHUTZ IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren