Feuerwehr

Schwarzenbek

Löschtrainer für die Feuerwehr

Sonntag, 08.11.2015 18:48 von Jan Piossek

Zur Galerie, Bild anklicken

Die richtige Handhabung eines Feuerlöschers sollte jeder einmal ausprobiert haben. Wer bei der Schwarzenbeker Feuerwehr die Brandschutzerziehung erlebt, kann jetzt noch besser üben: Der Förderverein der Feuerwehr überreichte dem Team der Brandschutzerzieher der Feuerwehr jetzt einen modernen „Firetrainer HT 50“. „Das Gerät ermöglicht es uns, verschiedene Brände darzustellen. Die müssen dann von den Teilnehmern der Brandschutzerziehung gelöscht werden“, erklärt der stellvertretende Wehrführer Nils Hilger.

3000 Euro kostete das Gerät der Geesthachter Firma „Hazard-Trainer“, die die Löschtrainer entwickelt und baut.

„Die Feuerwehr war mit dem Wunsch nach so einem Gerät für die Ausbildung an uns herangetreten. Wir haben das dann im Vorstand beraten und die finanziellen Mittel bereitgestellt“, erklärt Michael Schaper, der Vorsitzende des Fördervereins der Feuerwehr. Der vor sieben Jahren gegründete Förderverein hat zurzeit 100 Mitglieder und sammelt Spenden und ermöglicht der Feuerwehr so Anschaffungen, die die Stadt nicht leisten kann. Schaper: „Aktuell sammeln wir auch Geld für einen neuen Bus für die Jugendfeuerwehr.“ Wer helfen möchte, kann das Konto des Fördervereins bei der Raiffeisenbank (IBAN: DE 1523 0641 0700 0206 7773) nutzen.

Der „Firetrainer“ wird mit Propangas betrieben und kann neben einer bis zu drei Meter hohen Flamme auch einen Fettbrand oder das Zerknallen einer erhitzten Spraydose darstellen. „Im Rahmen der Brandschutzerziehung schulen wir nicht nur Kinder in Kitas und Schulen, sondern auch Erzieher, Lehrer oder Mitarbeiter von Firmen, die es für ihre Beschäftigten anbieten“, sagt Hilger.

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren