Feuerwehr

Schwarzenbek

Gemeinsame Übung in Geesthacht

Mittwoch, 25.05.2016 20:32 von Jan Piossek

Zur Galerie, Bild anklicken

Nachdem Schwarzenbeks Feuerwehrmänner Anfang des Monats im für den Abriss vorgesehenen Schwarzenbeker Aldi-Markt Kollegen aus Geesthacht mit zu Gast hatten, um gemeinsam zu üben, waren die Schwarzenbeker Retter jetzt zu einer gemeinsamen Übung in Geesthacht.

Auf einem Areal an der Bergedorfer Straße, Ecke Sandstraße konnten zwei für den Abriss vorgesehene Mehrfamilienhäuser als Übungsobjekte genutzt werden. Dort plant der Immobilienunternehmer Uwe Gerner den Neubau von etwa 40 Mietwohnungen, vor dem Abriss hat er die Häuser der Feuerwehr als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt.

Jörg Obermüller, Gruppenführer der FF Geesthacht, Ingo Schwarz, Zugführer der FF Geesthacht, und Jan Piossek, Zugführer der FF Schwarzenbek, hatten die gemeinsame Übung verabredet. „Unter anderem haben wir gemischte Trupps unter Atemschutz eingesetzt, um zu sehen, wie die jeweils andere Wehr arbeitet, was man voneinander lernen kann“, so Piossek. Im zweiten Obergeschoss eines Hauses galt es, mit dem Schlauchpaket zur Personenrettung vorzugehen. Die Wohnung ist ungewöhnlich groß und unüblich geschnitten, so dass die Absuche in den mit Theaternebel verqualmten Räumen eine anspruchsvolle Aufgabe war. Im Keller konnten parallel Suchtechniken trainiert werden und ein zweites Treppenhaus diente dazu, das Schlauchmanagement zu üben.

Die Zusammenarbeit der Wehren wird immer wichtiger, um große Einsatzsituationen gemeinsam bewältigen zu können. Solche Übungen bieten sich an, um sich kennenzulernen. Piossek: „Vielen Dank auch an die Firma Gerner, dass wir das Objekt nutzen konnten.“

Es wurde bereits verabredet, auch in Zukunft gemeinsame Übungen zu fahren.

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren