Feuerwehr

Schwarzenbek

Neue Warnschilder am Gerätehaus

Mittwoch, 23.11.2016 12:53 von Jan Piossek

Zur Galerie, Bild anklicken

Mit brenzligen Situationen kennen sich Schwarzenbeks Feuerwehrleute aus. Doch unnötigerweise kommt es direkt an der Feuerwache immer wieder zu gefährlichen Beinahe-Zusammenstößen mit Radfahrern und Fußgängern, die über den Hof der Feuerwache an der Lauenburger Straße abkürzen. Jetzt hat die Stadt reagiert und deutliche Verbotsschilder aufgestellt, um die Abkürzung zwischen Kleinem Schmiedekamp und Lauenburger Straße zu verhindern.

 

„Wer bei uns über den Hof geht oder fährt, begibt sich in Gefahr. Erstens, wenn wir nach dem Alarm mit unseren Privatwagen zur Feuerwache kommen, um ausrücken zu können, zweitens, wenn wir mit den Einsatzwagen losfahren. Ich hoffe, es wirkt jetzt“, bittet Feuerwehrchef Thorsten Bettin um Beachtung der Schilder. „Es gab schon mehrfach ganz knappe Momente, in denen plötzlich Radfahrer genau in dem Moment um die Ecke geschossen gekommen sind, als wir aus der Halle gefahren sind“, sagt der Wehrführer.

 

Gerade jetzt, wo es lange dunkel ist, sind Passanten auf dem Hof nur schwer zu sehen. Oft gehen Anwohner sogar mit ihren Hunden auf dem Parkstreifen für die Privatwagen Gassi – und dann fahren die Retter vor,  für die jede Sekunde zählt, wenn es gilt, Menschen zu retten oder Brände zu löschen. „Ich möchte nicht, dass hier etwas passiert“, appelliert Bettin an die Vernunft der Bürger.

 

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren