Feuerwehr

Schwarzenbek

VU Person klemmt

Sonntag, 09.08.2015 22:08

Einsatzort: Dorfstraße - Bundesstraße , 21493 Brunstorf
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, TLF 16/25, HLF 20/16, RW 2

Zwei Beifahrerinnen in zwei Autos wurden am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall in Brunstorf schwer verletzt. Eine Frau musste aufgrund des Verdachts auf Wirbelsäulenverletzungen durch die Feuerwehr schonend aus dem Auto des Unfallverursachers befreit werden. Sie wurde mit dem Rettungswagen in das Unfallkrankenhaus nach Hamburg-Boberg gebracht.

Nach Polizeiangaben hatte der Fahrer eines VW Passat, der aus Richtung Worth kommend in die Bundesstraße einbiegen wollte, gegen 21.30 Uhr einen in Richtung Schwarzenbek fahrenden VW Golf übersehen. Der Passat fuhr dem Golf genau auf die Vorderachse. Der Aufprall wa so heftig, dass sich die Beifahrerin im Passat und die Beifahrerin im Golf verletzten.

Da zunächst nur von einer leicht verletzten Person die Rede war, rückte zuerst nur ein Rettungswagen aus Schwarzenbek an. Die Retter forderten dann weitere Kräfte des Rettungsdienstes und schließlich die Feuerwehr an. Mit hydraulischem Rettungsgerät schnitten die Feuerwehrmänner aus Brunstorf und Schwarzenbek das Dach des Passat ab, um die Beifahrerin dann über die Rückenlehne hinweg ganz vorsichtig nach hinten aus dem Auto heben zu können. Wäre sie normal durch die Beifahrertür ausgestiegen, hätten sich bei einer Wirbelsäulenverletzungen die Verletzungen deutlich verschlimmern können.

Die Dorfstraße und die Bundesstraße 207 mussten aufgrund des Einsatzes von der Polizei etwa eineinhalb Stundne lang teilweise gesperrt werden.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren