Feuerwehr

Schwarzenbek

Diesel ausgelaufen

Montag, 10.04.2017 21:07

Einsatzort: Hamburger Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: T - Telefon
  Fahrzeuge: MZF, TLF 16/25, HLF 20/16, RW 2, GW-N

Mit der Unkenntnis über das Fahrzeug, mit dem er unterwegs war, löste ein Wohnmobil-Fahrer am Montagabend im Stadtzentrum von Schwarzenbek einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. „Der Mann wollte tanken, füllte den Kraftstoff aber durch den Einfüllstutzen für Frischwasser des Wohnmobils, statt in den Dieseltank“, erklärte Timo Lehmann, Zugführer der Feuerwehr. Hinter dem Wasseranschluss gab es allerdings keinen Tank, so dass der Diesel das Innere des Wohnmobils flutete und dann aus einem Bodenablauf wieder austrat und den Hof der Tankstelle überschwemmte. Als der Mann das bemerkte, stoppte er sofort den Tankvorgang.

Die Feuerwehrleute hatten gegen 21.30 Uhr gerade ihren Dienstabend in der Feuerwache beendet, als sie der Notruf der Tankstelle erreichte. Lehmann: „Wir sind daraufhin sofort ausgerückt und haben parallel zur Erkundung der Lage gleich den Brandschutz auf dem Gelände sichergestellt, weil es wirklich massiv nach Diesel roch und der Hof deutlich nass war.“ Der Fahrer berichtete Lehmann von seinem Missgeschick. Der Tankhof wurde gesperrt, die Hamburger Straße war aufgrund des Einsatzes etwa 45 Minuten lang nur halbseitig befahrbar.

Mit mehreren Säcken Bindemittel streuten die Feuerwehrleute den ausgelaufenen Kraftstoff ab. Eine Überprüfung des Wohnmobils ergab, dass sich dort in kleinen Bereichen ebenfalls noch Diesel gesammelt hatte, der auch abgestreut wurde.

 

 
 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren