Feuerwehr

Schwarzenbek

Chlorgasaustritt

Montag, 24.04.2017 19:08

Einsatzort: Am Freibad , 21481 Lauenburg
Schleife: E - Erkunder
  Fahrzeuge: KdoW, ReakErkTrKw

Kurz vor dem offiziellen Saisonstart im Lauenburger Freibad am Kuhgrund nutzte die Feuerwehr das Gelände für eine Einsatzübung. „Chlorgas-Austritt“ lautete die Information bei einer Alarmübung am Montagabend um 18.35 Uhr. Dennis Lühr, der stellvertretende Wehrführer, hatte das Szenario im Technikraum des Schwimmbades gemeinsam mit den Versorgungsbetrieben vorbereitet. Ausströmendes Chlorgas gilt als gefährlich für Menschen, weshalb auch die Erkundungseinheit des Löschzug Gefahrgut aus Schwarzenbek nachgefordert wurde. Wie wichtig solche Übungen sind, hatte sich zuletzt im Februar gezeigt, als im Seniorenheim am Raiffeisenweg gefährliche Chemikalien ausgelaufen waren. Auch da arbeiteten Kräfte aus Lauenburg und Schwarzenbek eng zusammen.

Diesmal wurde folgende Situation angenommen: Ein Techniker galt im Gefahrenbereich als vermisst, das Gas strömte aus.

Ein Angriffstrupp mit Atemschutzgeräten retteten im ersten Schritt sofort den Vermissten, anschließend mussten die Gefahrgut-Experten in ihren luftdichten Schutzanzügen ran.   Die Spezialkräfte hatten nach kurzer Zeit die defekten Ventile ausgemacht und geschlossen. Nach Rund zwei Stunden war die Übung schließlich beendet. „Es war eine gute Gelegenheit für uns, auch im Freibad einmal andere Ortskenntnisse zu erlangen“, bilanzierte Feuerwehrchef Lars Heuer. „Es ist ja wichtig für uns, uns auf mögliche Aufgaben vorbereiten zu können“, sagte er.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren