Feuerwehr

Schwarzenbek

Einsatz Nr. 211 / 2018

Donnerstag, 11.10.2018 11:08

Stichwort: piept Rauchmelder
Einsatzort: Stettiner Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: DL(A)K23/12, HLF 20/16, ReakErkTrKw
 

 

Einsatz Nr. 210 / 2018

Samstag, 06.10.2018 16:44

Stichwort: Türöffnung
Einsatzort: Hans-Böckler-Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 6 - Einsatz Klein 3
  Fahrzeuge: MZF
 

 

Einsatz Nr. 209 / 2018

Freitag, 05.10.2018 17:10

Stichwort: Tragehilfe RD
Einsatzort: Hans-Böckler-Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 208 / 2018

Montag, 01.10.2018 10:35

Stichwort: Türöffnung
Einsatzort: Verbrüderungsring , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 207 / 2018

Montag, 01.10.2018 07:26

Stichwort: Gasgeruch
Einsatzort: Breslauer Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß, E - Erkunder
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, ReakErkTrKw, P 250, LF 20/40
 

 

Einsatz Nr. 206 / 2018

Montag, 01.10.2018 06:18

Stichwort: Türöffnung
Einsatzort: Sachsenwaldring , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 205 / 2018

Dienstag, 25.09.2018 12:23

Stichwort: Zimmerbrand
Einsatzort: Carl-Maria-von-Weber-Ring , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 204 / 2018

Freitag, 21.09.2018 13:36

Stichwort: BMA
Einsatzort: Grabauer Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 203 / 2018

Mittwoch, 19.09.2018 22:36

Stichwort: Piept Rauchmelder
Einsatzort: Kollower Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 5 - Einsatz Klein 2
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 202 / 2018

Montag, 10.09.2018 07:55

Stichwort: Amtshilfe LKA
Einsatzort: Hamburger Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: T - Telefon
  Fahrzeuge: HLF 20/16

Ungewöhnlicher Einsatz für Schwarzenbeks Feuerwehr: Nach der Explosion mit anschließendem Großbrand an der Hamburger Straße vor einem Monat baten die Ermittler jetzt um Unterstützung. Zunächst wurde am Freitagabend ein geschwächter Deckenträger abgestützt, um die Wohnung im ersten Obergeschoss des betroffenen Gebäudes wieder sicher begehbar zu machen. Am Montagmorgen wurden für Ermittler des Landeskriminalamtes (LKA) mehrere Türen aus der Fassade demontiert. Sie sollen im LKA auf Spuren untersucht werden.

Mit Hilfe von verschiedenen Trennschleifern sowie Hammer und Meißel wurden Zargenteile und Türblätter ausgebaut. Das LKA transportierte sie anschließend auf einem 7,5-Tonner nach Kiel ab.

Vor einem Monat hatte eine Explosion das Stadtzentrum von Schwarzenbek erschüttert. Sofort stand das Lokal im Erdgeschoss in Flammen, Bewohner aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss brachten sich in Sicherheit. Die Feuerwehr war mit 50 Einsatzkräften vor Ort und löschte über mehrere Strahlrohre. Seit dem ist das im Erdgeschoss völlig ausgebrannte Wohn- und Geschäftshaus abgesperrt, die Polizei hat die Brandstelle als Tatort beschlagnahmt. Auf die Ermittler wartet im Zusammenhang mit der Explosion des Schnellrestaurants jetzt jede Menge Arbeit: 19 Hinweise sind über ein zwei Wochen lang geschaltete Onlineportal aus der Bevölkerung zu dem Fall eingegangen. Erstmals hatte die Polizei im Lauenburgischen diese Methode der Informationsbeschaffung genutzt. Alle eingegangenen Bild- und Videodateien werde man jetzt sichten, hieß es.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 201 / 2018

Freitag, 07.09.2018 16:50

Stichwort: Amtshilfe Kripo
Einsatzort: Hamburger Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: T - Telefon
  Fahrzeuge: HLF 20/16, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 200 / 2018

Freitag, 07.09.2018 15:38

Stichwort: Gasgeruch
Einsatzort: Nüssauer Weg , 21514 Büchen
Schleife: E - Erkunder
  Fahrzeuge: ReakErkTrKw, P 250, LF 20/40
 

 

Einsatz Nr. 199 / 2018

Donnerstag, 06.09.2018 14:18

Stichwort: Ölspur
Einsatzort: Kerntangente , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: RW 2, GW-N
 

 

Einsatz Nr. 198 / 2018

Donnerstag, 06.09.2018 07:08

Stichwort: Tierrettung
Einsatzort: Fuchsberg , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 197 / 2018

Dienstag, 04.09.2018 21:45

Stichwort: Brennt Unrat
Einsatzort: Röntgenstraße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 4 - Einsatz Klein 1
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, LF 20/40
 

 

Einsatz Nr. 196 / 2018

Dienstag, 04.09.2018 17:28

Stichwort: Verkehrsunfall
Einsatzort: Hamburger Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 195 / 2018

Montag, 03.09.2018 17:51

Stichwort: Personen im Aufzug
Einsatzort: Hamburger Straße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 194 / 2018

Samstag, 01.09.2018 13:03

Stichwort: Personen im Aufzug
Einsatzort: Schefestraße , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 6 - Einsatz Klein 3
  Fahrzeuge: HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 193 / 2018

Mittwoch, 29.08.2018 18:26

Stichwort: BMA
Einsatzort: Hans-Koch-Ring , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 3 - Einsatz Mittel 2
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16
 

 

Einsatz Nr. 192 / 2018

Montag, 27.08.2018 15:00

Stichwort: starke Rauchentwicklung
Einsatzort: Söllerstraße , 21481 Lauenburg
Schleife: L - Löschzug-Gefahrgut
  Fahrzeuge: KdoW, ReakErkTrKw

Großeinsatz in einem Chemiewerk an der Söllerstraße in Lauenburg. Als giftig eingestuftes heißes Thermalöl lief aus, Rauchschwaden stiegen über dem Werk auf. Verletzt wurde niemand, aber das Chemiewerk wurde evakuiert und der Einsatz zog sich über Stunden bis zum Abend hin.

 

Gegen 15 Uhr waren Arbeiter damit beschäftigt, an einer Anlage innerhalb des Produktionsturms einen Schlauch, durch den das Öl läuft, zu wechseln. Dabei ist ersten Erkenntnissen nach der Schlauch geplatzt und das Öl ausgetreten, hieß es. Sofort löste die Bandmeldeanlage aus, zusätzlich setzten Arbeiter einen Notruf ab. Die Leitstelle löste das Stichwort "Feuer groß, Gefahrstoffaustritt" aus und schickte aus dem ganzen Kreisgebiet Gefahrgut-Spezialisten nach Lauenburg. Außerdem ging an der Berliner Straße vorsorglich ein Großaufgebot des Rettungsdienstes in Bereitstellung. Aus Schwarzenbek rückte ein Erkundungsfahrzeug aus.

 

Die Erkundung im Produktionsturm gestaltete sich schwierig, der Trupp konnte nur mit der Wärmebildkamera sehen, es gab eine massive Verqualmung. Die Rauchwolke stieg weithin sichtbar über dem Chemiewerk auf. Es gelang schließlich, den Produktaustritt zu stoppen. Über das weitere Vorgehen herrschte dann aber lange Zeit Unklarheit in bezug auf den nötigen Schutz für die Einsatzkräfte. Erst nach zweieinhalb Stunden wurde begonnen, das ausgetretene Öl auszunehmen.

 

Im Produktionsturm gibt es eine Auffangwanne um einen 60 Quadratmeter großen Bereich, in der das Öl 20 Zentimeter hoch stand.

 

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT DATENSCHUTZ IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren