Feuerwehr

Schwarzenbek

Einsatz Nr. 39 / 2011

Montag, 11.04.2011 18:50

Stichwort: Brennt Holzschnitt
Einsatzort: B 404 , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß, 2 - Einsatz Mittel 1
  Fahrzeuge: MZF, TLF 16/25, HLF 20/16, LF 20/16, GW-N

Höchste Alarmstufe im Sachsenwald: Am Montagabend waren 30 Feuerwehrleute aus Schwarzenbek zwei Stunden lang im Einsatz, um ein Feuer in Schleswig-Holsteins größtem Waldgebiet zu bekämpfen. Die Besatzung eines Krankenwagens aus Hamburg hatte im Bereich eines der Parkplätze Rauch bemerkt und Alarm geschlagen. Um 18.50 Uhr wurden die Schwarzenbeker Feuerwehrleute alarmiert.

"Abseits des Parkplatzes brannte ein etwa zehn Kubikmeter großer Haufen aus Holzabschnitten", berichtete Wehrführer Martin Schröder. "Bei der Trockenheit der vergangenen Tage bestand eine extreme Gefahr der Brandausbreitung", so Schröder. Durch ihren schnellen Einsatz konntend ie Feuerwehrleute das verhindern.

Im Pendelverkehr schafften sie mit zwei Löschfahrzeugen und einem Tanklöschfahrzeug von einem Hydranten an der Straße "Im Strange" Wasser in den Wald. Insgesamt etwa 12000 Liter. Insgesamt waren die Besatzungen von fünf Fahrzeugen im Einsatz.

 

 

Einsatz Nr. 38 / 2011

Montag, 11.04.2011 10:40

Stichwort: Rauchmelderauslösung
Einsatzort: Lauenburger Str. , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, RW 2

Feuerwehreinsatz am Montag an der Lauenburger Straße. In einem Wohn- und Geschäftshaus hatten Anwohner gegen 10.30 Uhr eine angebliche Rauchmelderauslösung gemeldet. Die Feuerwehrleute überprüften die Situation und stellten fest, dass eine defekte Gegensprechanlage für den Einsatz gesorgt hatte. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen angerückt, die Straße während des Einsatzes halbseitig gesperrt.

 

 

Einsatz Nr. 37 / 2011

Sonntag, 10.04.2011 19:23

Stichwort: Kleinfeuer
Einsatzort: Im Strange , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 4 - Einsatz Klein 1
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, LF 20/16

Einsatz für Schwarzenbeks Feuerwehrleute: Über den Notruf 112 meldete am Sonntagabend eine Spaziergängerin einen brennenden Knick an der Straße "Im Strange". Um 19.23 Uhr wurde daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Mit mehreren Fahrzeugen rückten die ehrenamtlichen Retter der Stadt über den Zubringer Nord (B 404) zur Einsatzstelle aus. Das Feuer war dann schnell unter Kontrolle und abgelöscht.

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit besteht in der Natur zurzeit erhöhte Brandgefahr. Vertrocknete Gräser aus dem Vorjahr sind noch nicht durch frisches Grün verdrängt.

 

 

Einsatz Nr. 36 / 2011

Mittwoch, 30.03.2011 19:27

Stichwort: Rauchentwicklung
Einsatzort: Danziger Str. , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 3 - Einsatz Mittel 2
  Fahrzeuge: MZF, TLF 16/25, DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16

Kleine Ursache – große Wirkung: Angebranntes Abendessen löste am Mittwochabend einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei an der Danziger Straße aus. „Über den Notruf war unserer Leitstelle ein völlig verqualmtes Reihenhaus gemeldet worden. Die Bewohner sollten das Haus angeblich schon verlassen haben“, erklärt Schwarzenbeks Feuerwehrchef Martin Schröder. Vor Ort an der Danziger Straße entpuppte sich das betroffene Haus nach dem Alarm gegen 19.30 Uhr als Mehrfamilienhaus. Es qualmte aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Schröder: „Dort war unbeaufsichtigtes Essen angebrannt und die Bewohner waren noch in der Wohnung.“ Wie es zu dem ungenauen Notruf der Nachbarn kommen konnte, ist unklar. Die Feuerwehr lüftete das Haus, verletzt wurde niemand.

Als problematisch erwies sich die Parksituation an der Danziger Straße. Am linken Fahrbahnrand stehen ordnungsgemäß abgestellte Autos der Anwohner, die aber den Fahrbahnquerschnitt so sehr einengen, dass die Großfahrzeuge der Feuerwehr kaum Platz haben. Die Drehleiter dort in Stellung bringen zu können wäre im Ernstfall schwierig.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 35 / 2011

Dienstag, 29.03.2011 10:35

Stichwort: Verkehrsunfall (VU)
Einsatzort: B 404 , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: KdoW, HLF 20/16, RW 2, GW-N

Nach einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 404 mussten sie einen eigenen Kameraden aus dessen Privatwagen retten. Der Feuerwehrmann war offenbar aufgrund eines Schwächeanfalls gegen 10.30 Uhr von der Straße abgekommen und im Sachsenwald gegen einen Baum gefahren. Die Feuerwehr half bei der Rettung und nahm den auslaufenden Betriebsstoff des Autos auf. Der Rettungsdienst übernahm die Versorgung und den Transport des Fahrers ins Krankenhaus.

Wir wünschen unserem Kameraden gute Besserung.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 34 / 2011

Dienstag, 29.03.2011 02:36

Stichwort: BMA
Einsatzort: Grabauer Str.
Schleife: 2 - Einsatz Mittel 1
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, DL(A)K23/12
 

 

Einsatz Nr. 33 / 2011

Montag, 28.03.2011 06:34

Stichwort: Person im Aufzug
Einsatzort: Königsberger Allee
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: RW 2
 

 

Einsatz Nr. 32 / 2011

Samstag, 26.03.2011 14:05

Stichwort: Türöffnung
Einsatzort: Finkhütte
Schleife: 4 - Einsatz Klein 1
  Fahrzeuge: MZF, RW 2
 

 

Einsatz Nr. 31 / 2011

Samstag, 19.03.2011 20:20

Stichwort: Verkehrsunfall (VU PKL)
Einsatzort: BAB 24 , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, LF 20/16, RW 2

Schwerer Unfall auf der Autobahn 24 zwischen den Anschlussstellen Schwarzenbek/Grande und Talkau in Richtung Berlin: Am Sonnabend gegen 20.40 Uhr kamen drei Männer mit einem Kleintransporter aus noch ungeklärten gründen von der Fahrbahn ab. Ihr Fiat überschlug sich abseits der Autobahn und blieb entgegen der Fahrtrichtung auf dem Grünstreifen auf der Seite liegen.

In mehreren Notrufen wurde der Unfall gemeldet, die Insassen seien eingeklemmt und der Wagen würde brennen, hieß es.

Umgehend rückten die Schwarzenbeker Feuerwehrleute aus. Ihr Einsatz beschränkte sich allerdings auf eine einfache Rettung der Insassen und das Aufräumen an der Unfallstelle.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 30 / 2011

Freitag, 18.03.2011 13:33

Stichwort: Zimmerbrand
Einsatzort: Carl-Maria-von-Weber-Ring , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, TLF 16/25, DL(A)K23/12, HLF 20/16, LF 20/16

Einsatz für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Freitag im Carl-Maria-von-Weber-Ring: In einem Kinderzimmer in einem Mehrfamilienhaus war gegen 13.30 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Umgehend forderten die Bewohner die Feuerwehr an.

Die Schwarzenbeker Feuerwehrleute rückten mit fünf Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus und hatten die Situation schnell unter Kontrolle, so dass der Schaden gering blieb.

Möglicherweise war durch einen Defekt ein überhitztes Heizkissen in Brand geraten und hatte auf das Kinderbett übergegriffen.

 

 

Einsatz Nr. 29 / 2011

Freitag, 11.03.2011 11:35

Stichwort: BMA - Essen auf Herd
Einsatzort: Körnerplatz
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, HLF 20/16, LF 20/16, DL(A)K23/12
 

 

Einsatz Nr. 28 / 2011

Montag, 07.03.2011 10:00

Stichwort: Sonstige
Einsatzort: Grabauer Str.
Schleife: T - Telefon
  Fahrzeuge: MTW
 

 

Einsatz Nr. 27 / 2011

Dienstag, 01.03.2011 09:20

Stichwort: Ölspur
Einsatzort: Stadtgebiet
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, RW 2, GW-N
 

 

Einsatz Nr. 26 / 2011

Samstag, 26.02.2011 11:22

Stichwort: Verkehrsunfall (VU PKL)
Einsatzort: BAB 24 , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: HLF 20/16, LF 20/16, RW 2

Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 24 im Unterstützungsbereich der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbek, die in diesem Abschnitt die FF Kasseburg laut Alarm- und Ausrückeordnung unterstützt.

Am Sonnabend gegen 11.15 Uhr war ein Peugeot-Fahrer (70) aus noch ungeklärten Gründen zwischen den Anschlussstellen Schwarzenbek/Grande und Witzhave in Fahrtrichtung Hamburg von der Fahbahn abgekommen. Der Kleinwagen des 70-Jährigen walzte den Wildschutzzaun nieder und rammte mehrere Bäume.

Dadurch wurde der Fahrer mit den Beinen kompliziert in dem Peugeot eingeklemmt und schwer verletzt. Dennoch konnte er selbst den Notruf wählen und Hilfe anfordern.

Während Notarzt und Rettungsassisenten den Schwerverletzten versorgten, leiteten die Feuerwehrleute mit hydraulischem Rettungsgerät die technische Rettung des Mannes ein. Doch erst gegen 13 Uhr hatten sie ihn aus seiner misslichen Lage befreit. Danach wurde der Mann sofort in ein Krankenhaus gebracht.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 25 / 2011

Freitag, 25.02.2011 10:20

Stichwort: Eisentfernung
Einsatzort: Berliner Str. , 21493 Schwarzenbek
Schleife: T - Telefon
  Fahrzeuge: DL(A)K23/12

Schnee, der sich im Wechsel von Sonnenschein und Nachtfrost auf dem Dach der Kreissparkassen-Filiale an der Berliner Straße zu Eisbrocken entwickelt und gelöst hatte, sorgte am Freitag für einen Einsatz der FF Schwarzenbek. Bevor die Schneebrocken auf den Gehweg stürzen und Passanten gefährden konnten, wurden sie von der Drehleiter aus durch die Feuerwehr vorsichtshalber entfernt.

 

 

Einsatz Nr. 24 / 2011

Dienstag, 22.02.2011 12:15

Stichwort: Ölspur
Einsatzort: Grabauer Str. , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 1 - Einsatz Groß
  Fahrzeuge: MZF, RW 2, GW-N

Am Dienstag gegen 12.20 Uhr forderte die Polizei die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbek an: An der Grabauer Straße musste eine größere Ölspur abgestreut werden, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht ins Schleudern geraten konnten. Die Situation konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden.

 

 

Einsatz Nr. 23 / 2011

Montag, 21.02.2011 18:17

Stichwort: BMA
Einsatzort: Hamburger Str. , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 3 - Einsatz Mittel 2
  Fahrzeuge: MZF, DL(A)K23/12, HLF 20/16

Nach einer längeren zeit ohne Einsätze – das letzte Mal waren die Schwarzenbeker Feuerwehrleute am 8. Februar gefrodert – gab es am Montagabend um 18.16 Uhr wieder einen Alarm. Die ehrenamtlichen Retter der Stadt wurden durch die automatische Brandmeldeanlage eines Seniorenheims an der Hamburger Straße angefordert. Zum wiederholten Mal war einer Bewohnerin das selbst zubereitete Essen auf dem Herd angebrannt. Der Rauch löste den Alarm aus. Die Feuerwehr brauchte nicht mehr einzugreifen. Verletzt wurde niemand.

 

 

Einsatz Nr. 22 / 2011

Dienstag, 08.02.2011 19:24

Stichwort: Schornsteinbrand
Einsatzort: Rülauer Ring , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 2 - Einsatz Mittel 1
  Fahrzeuge: MZF, TLF 16/25, DL(A)K23/12, HLF 20/16

Alarm für Schwarzenbeks Feuerwehr: Am Dienstagabend um 19.24 Uhr wurden die ehrenamtlichen Retter der Stadt alarmiert, weil am Rülauer Ring ein Schornstein brennen sollte. Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen tatsächlich Flammen aus dem Rauchabzug eines Hauses.

20 Feuerwehrleute waren mit vier Fahrzeugen angerückt und hatten die Situation schnell entschärft. Gemeinsam mit einem Schornsteinsteinfeger wurde der Schlot gefegt, um eine Brandgefahr für das gebäude zu verhindern. Nach einer Stunde war der Einsatz wieder beendet.

 

Zur Galerie, eines der Bilder anklicken

 

Einsatz Nr. 21 / 2011

Sonntag, 06.02.2011 20:38

Stichwort: Lenzeinsatz
Einsatzort: Grabauer Str. , 21493 Schwarzenbek
Schleife: 5 - Einsatz Klein 2
  Fahrzeuge: KdoW, TLF 16/25, RW 2

Neunter Einsatz innerhalb von drei Tagen für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute der Stadt Schwarzenbek.

Am Sonntagabend, die Einheit war nach zwölfstündigem Dauereinsatz zum Lenzen in Kollow gerade am Gerätehaus dabei die Fahrzeuge wieder aufzurüsten, löste die Leitstelle erneut Alarm aus. An der Grabauer Straße tropfte Wasser, das in einer Wohnung im ersten Stock eine Mehrfamilienhauses ausgelaufen war, durch die Decke ins Erdgeschoss. Die Frau, die dort wohnt, bat um 20.38 Uhr die Feuerwehr um Hilfe. Die Feuerwehr öffnete die Tür und traf die Bewohnerin der betroffenen Einheit schlafend an. Ihre Waschmaschine war defekt.

Bereits um 12.05 Uhr hatte es parallel zum Lenzeinsatz in Kollow auch an der Albert-Schweizer-Allee einen Lenzeinsatz in Schwarzenbek gegeben. In einem Haus war Wasser in einen Keller eingedrungen. Es wurde durch die Feuerwehr abgepumpt. An den Regenrückhaltebecken und Gräben in der Stadt wurde vorsorglich mehrmals die Entwicklung des Wasserstands überwacht.

"Die Belastung der vergangenen Tage war schon heftig", sagt Wehrführer Martin Schröder. Schon am Freitag waren die Feuerwehrleute drei Mal ausgerückt. Erst, um eine große Dieselspur abzustreuen, dann um in einem Aufzug festsitzende Menschen zu befreien und schließlich zu einem Fehlalarm durch eine Brandmeldeanlage. Auch am Sonnabend mussten die Feuerwehrleute ausrücken: Am Markt musste ein Stuhl, der von einem Balkon auf den Gehweg zu stürzen drohte, gesichert werden. Ursache war der heftige Sturm.

 

 

Einsatz Nr. 20 / 2011

Sonntag, 06.02.2011 16:03

Stichwort: Wasserstandskontrolle
Einsatzort: Feldstr.
Schleife: T - Telefon
  Fahrzeuge: KdoW
 

 

© 1883 - Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek. Alle Rechte vorbehalten.

KONTAKT & ANFAHRT IMPRESSUM
Mausklick deaktivieren